Termin vereinbaren
Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Termine und Fragen per E-Mail an
Brigitte Spielberger
brigitte.spielberger@de.capio.com


 

Termine und Fragen telefonisch an
Brigitte Spielberger
Telefon: +49 (0)8682 917-156

 

Behandlungsangebote

Kontakt

Capio Schlossklinik Abtsee


Abtsee 31
83410 Laufen

Tel.: +49 (0)8682 917-0
Fax: +49 (0)8682 917-110 
E-Mail: info.csa@de.capio.com

Patientenwohl trifft Medizin
auf höchstem Niveau

Gemeinsam für Hygiene

Bei uns ist die Krankenhaushygiene fest etabliert. Die vorrangigsten Aufgaben bestehen in der Überwachung und Prävention von Krankenhausinfektionen zur Gewährleistung einer sicheren Patient/innenbehandlung. Durch ein ständig verbessertes Hygienemanagement erfüllen wir nicht nur die aktuellen Hygienerichtlinien, sondern gehen darüber hinaus. 

Alle Capio Kliniken in Deutschland haben ein sehr umfassendes Hygiene- und Reinigungskonzept, dessen Ziel ist es, die Zahl von im Krankenhaus erworbenen Infektionen deutlich zu senken und gleichzeitig die Patient/innensicherheit weiter zu stärken. Dazu gehören besonders ausgebildete Mitarbeiter/innen, die eine darauf ausgerichtete Schulung und Fortbildung erfahren haben. Diese sind u. a. Hygienefachkräfte, hygienebeauftragte Ärzt/innen, Krankenhaushygieniker/innen und Pflegemitarbeiter/innen. Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes, die Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), die vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht werden und weitere Leitlinien der Fachgesellschaften und Expert/innenstandards (speziell in der Pflege) ergänzen das umfangreiche Hygiene-Management. 

Eine Kommission für Hygiene dient als festinstalliertes interdisziplinäres Forum, das gemeinsam mit der Hygienefachkraft komplexe Problemlösungen erarbeitet. Hierfür werden nach Bedarf Fachleute und ein/e extern beratende(r) Krankenhaushygieniker/in hinzugezogen.
 

 

Aufgaben unserer Hygienefachkraft:

  1. Zusammenarbeit mit externen Expert/innen für Hygiene
  2. Überwachung des Hygienestatus in pflegerischen, diagnostischen, therapeutischen und versorgungstechnischen Bereichen durch regelmäßige Begehung aller Bereiche des Krankenhauses
  3. Bereichsspezifische Unterweisung der Mitarbeiter/innen
  4. Überprüfung aller Arbeitsmethoden aus hygienischer Sicht
  5. Beratung und Überwachung der Sterilisations- und Desinfektionsmaßnahmen
  6. Regelmäßige Fortschreibung der Hygiene- und Desinfektionspläne in Zusammenarbeit mit externen Hygieneexpert/innen
  7. Mitwirkung bei epidemiologischen Untersuchungen und Bekämpfungsmaßnahmen
  8. Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeiter/innen der verschiedenen Krankenhausdienste zur Sicherstellung der Krankenhaushygiene, sowie den Hygieneinstituten und Gesundheitsämtern, Organisation und Begleitung von Begehungen des Gesundheitsamtes
  9. Regelmäßige Schulungen der Krankenhausmitarbeiter/innen.
  10. Regelmäßige eigene Fortbildungen und das Studium aktueller Fachliteratur

 

Fort-, Weiter- und Ausbildung der Mitarbeiter/innen zu hygienerelevanten Themen - unter anderem:

  • Händehygiene
  • Individualhygiene
  • Verhalten bei Patient/innen mit übertragbaren Erkrankungen
  • Isolierungsmaßnahmen bei multiresistenten Erregern
  • Maßnahmen zur Infektionsprävention

 

Weitere qualitätssichernde Maßnahmen:

  • Mikrobiologische Überprüfung von Reinigungs-, Desinfektions-, und Sterilisationsabläufe und Gerätschaften
  • Erfassung von Infektionen
  • Erkennung und Beseitigung von Infektionsketten
  • Ermittlung von Infektionswegen und -quellen
  • Führen einer Erreger- und Resistenzstatistik inklusive Bewertung und gegebenenfalls Rückmeldung an die entsprechenden Bereiche um Änderungen zu veranlassen
  • Überprüfung der festgelegten Hygienestandards 
  • regelmäßige Begehungen der Stationen und Bereiche

Neben medizinischen und pflegerischen Bereichen werden Patient/innen, Besucher/innen und die übrigen Krankenhausabteilungen, wie Verwaltung, Service/Catering und Reinigung, in den Fokus gerückt. Jeder kann mit Achtsamkeit einen wichtigen Beitrag zur Hygiene im Krankenhaus leisten. Präventionsmaßnahmen gewährleisten den bestmöglichen Schutz für Patient/innen und Mitarbeiter/innen. 

Hygienefachkraft

Juliane Stöckl

IHR KONTAKT ZUR CAPIO SCHLOSSKLINIK ABTSEE

 

Ramona Starflinger

Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Tel. +49 (0)8682 917-156
E-Mail: ramona.starflinger@de.capio.com


Terminvergabe

Tel. +49 (0)8682 917-156
E-Mail: info.csa@de.capio.com


Zentrale

Tel.  +49 (0)8682 917-0


Plastische Chirurgie

Tel.  +49 (0)8682-917-156


Capio MVZ Eggenfelden

Tel. +49 (0)8721 9666-0

Nach oben